Kompetenzraster Praktikum 3

In welcher Lehrveranstaltung wird am Erwerb der aufgeführten Kompetenz gearbeitet? Klicken Sie auf den Link (xx➜)!


"K/P": K = Kinder (Praktikum im pädagogischen Kontext) / P = Patientinnen, Patienten (Praktikum im medizinischen Kontext)


Fachkompetenz & Fachwissen

01   Individuelle Möglichkeiten und Einschränkungen* der K/P erfassen, analysieren und bei der Therapieplanung berücksichtigen.

02   Unterschiedliche diagnostische Vorgehensweisen und Diagnostikinstrumente kennen und adäquat auswählen.

03   Therapieansätze (K: Therapie- und Förderansätze) und deren Einsatzgebiete kennen und diskutieren. 

04    Informationen aus der Fachliteratur selbstständig recherchieren und verwenden.

05   Logopädische Fachbegriffe verstehen und verwenden und sich adäquat fachsprachlich ausdrücken.

* K: auf den ICF-Ebenen / P: auf den ICF-Ebenen in Bezug auf die Bereiche Sprache, Sprechen, Stimme, Schlucken und/oder Kommunikation  


Methodenkompetenz

06   Diagnostische Ergebnisse selbstständig erheben und auswerten und daraus passende logopädische Interventionen ableiten.

07   Methoden der Gesprächsführung kennen und anwenden.

08   Logopädische Interventionen stimmig planen und dokumentieren, Ziele sinnvoll und korrekt formulieren und passende Methoden wählen.

09   Therapiesitzungen zielorientiert und effektiv durchführen, Methoden und Materialien altersadäquat und interessengeleitet auswählen.

10   Eigenes Sprechen und Sprachverhalten modellhaft anbieten und für logopädische Ziele instrumentalisieren. 


Sozialkompetenz

11   Innerhalb der professionellen therapeutischen Beziehung eine sprachlich anregende Interaktion gestalten.

12   Sich empathisch, wertschätzend und authentisch gegenüber den K/P verhalten.

13   Individuelle Bedürfnisse und Leistungsniveaus der K/P wahrnehmen und daran angepasst flexibel handeln.

14   Das Umfeld der K/P in die Therapieplanung (K: Therapie- und Förderplanung) einbeziehen und soziokulturelle Bedingungen berücksichtigen.

15   Im interdisziplinären Team und mit Angehörigen (K: im pädagogischen Team und mit Eltern) konstruktiv und fachlich adäquat austauschen.


Selbstkompetenz

16   Sich rollenkonform verhalten.

17   Bei eigenen Arbeits- und Lernprozessen strukturiert, selbstständig und gut überlegt handeln.

18   Eigenes Wissen und Handeln selbstständig, selbstkritisch in Selbstreflexion überdenken, Kritik anderer aufnehmen, reflektieren und ggf. umsetzen.

19   Selbststudienzeit nutzen, selbstständig persönliche Entwicklungsziele formulieren und aktiv an der professionellen Entwicklung arbeiten.

20   Verbindlich, zuverlässig und in Absprache mit der Praktikumsleiterin, dem Praktikumsleiter, dem Umfeld und dem interdisziplinären Team handeln.



HOME      •       1. Studienjahr / Praktikum 1     •      2. Studienjahr / Praktikum 2      •      Best practice      •      Feedback / Kontakt